Abteilung Bauwesen - Was ist zu tun?

Baugesuch / Baubewilligung

Herr Roberto Lüthi der Regionalen Technischen Betriebe (RTB) berät Sie gerne (Telefon 062 887 80 71) zum Baubewilligungsverfahren oder zu baurechtlichen Fragen.

 

Bei Kleinbauten / Vereinfachtes Bauverfahren erteilt Ihnen unser Gemeindeschreiber (Telefon 062 889 89 30) gerne Auskunft.

 

Die Erstellung, die Änderung, die Umnutzung und der Abbruch von Bauten sind bewilligungspflichtig, dies gilt auch für Kleinbauten.


 

Vor Beginn der Bauarbeiten oder der Umnutzung ist dem Gemeinderat daher ein Baugesuch einzureichen. Entsprechende Baugesuchformulare sowie die Bau- und Nutzungsordnung können bei der Abteilung Bauwesen oder im Online-Schalter bezogen werden.

 

Folgende Unterlagen sind unterzeichnet einzureichen (in der Regel 5-fach):


 

 

Je nach Bauvorhaben sind weitere Unterlagen wie Kanalisationspläne, Energienachweis, Gesuch um Leistung einer Ersatzabgabe für Luftschutz etc. erforderlich. Nähere Angaben können den Baugesuchsformularen entnommen werden.

 

Je nach Lage und Art des Bauvorhabens sind die Baugesuchsunterlagen durch die Bauverwaltung der kantonalen Abteilung für Baubewilligungen zur Genehmigung einzureichen.

 

Aufgrund von § 63 BauG gilt dies unter anderem für Bauten,

 

 

Eingereichte Baugesuche werden durch die Bauverwaltung in formeller und materieller Hinsicht geprüft. Fehlende Unterlagen können zusätzlich eingefordert werden.

 

Das Baugesuch wird grundsätzlich im ordentlichen Verfahren abgewickelt. Bei Kleinbauten ist bei schritlicher Zustimmung der direkten Anstösser auch das vereinfachte Verfahren möglich. Nach Abschluss des jeweiligen Verfahrens erteilt der Gemeinderat, auf Antrag der Bauverwaltung, die Baubewilligung, welche 2 Jahre Gültigkeit hat.

 

 

Baugesuchsgebühren

Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die anfallenden Gebühren:


 

Zusätzlich anfallende Kosten:

 

  • Publikation des Baugesuches im amtlichen Publikationsorgan

CHF 100.00

  • Kontrolle Energienachweis

Nach Aufwand, für EFH ca. CHF 300.00

  • Brandschutzgebühren

Nach Aufwand, für EFH ca. CHF 400.00

  • Ersatzabgabe für Luftschutz

Pro Schutzplatz ca. CHF 600.00 - 800.00

  • Kontrolle Wasseranschluss

Nach Aufwand, für EFH ca. CHF 300.00

  • Kontrolle Kanalisation

Nach Aufwand, für EFH ca. CHF 400.00

  • Erstellung Fachberichte, Gutachten

Nach Aufwand

 

 

Baukontrolle

Aufgrund der von der Bauherrschaft bei den Regionalen Technischen Betrieben eingereichten Meldekarten wird das Bauobjekt durch die Baukontrolleure (RTB Regionale Technische Betriebe und IBB Erdgas AG) laufend kontrolliert.


Die Meldekarten erhält die Bauherrschaft mit der Baubewilligung oder die Meldung kann online erfolgen.


Bauherrschaft, Grundeigentümer, Architekt, Bauleitung und Unternehmer sind verantwortlich, dass die Bauvorschriften eingehalten werden, die vorgerschriebenen Kontrollabnahmen durchgeführt werden und die Bauten mit den bewilligten Plänen übereinstimmen.


Werden Verstösse gegen die Bauvorschriften festgestellt, verfügt der Gemeinderat allenfalls eine Baueinstellung und in der Regel eine dem Verstoss entsprechende Busse.

 

Kleinere Bauvorhaben werden erst nach Fertigstellung der Baute durch den Gemeindeschreiber und den Leiter Gemeindewerke kontrolliert. Die Fertigstellung ist der Abteilung Bauwesen mittels Meldekarte mitzuteilen.