Aktuelles aus der Ratsstube

Archiv

 

Baubewilligungen

 

 

SeitenanfangElterntaxis

Publikationsdatum: 03.10.2019

Dem Gemeinderat ist die Problematik mit den Elterntaxis bekannt und er arbeitet an einer sinnvollen, durchsetzbaren und möglichst kostengünstigen Lösung. Falls sich der Fahrservice aus Sicht der Eltern nicht vermeiden lässt, werden die Fahrer/Innen der Elterntaxis dazu angehalten, die Kinder auf dem Parkplatz vor der neuen Turnhalle ein- und auszuladen. Auf dem Areal vor dem Gemeindehaus werden Massnahmen in Betracht gezogen, welche ausschliesslich eine Zufahrt im Verkehr mit der Gemeindeverwaltung und den direkten Anwohnern zulassen (Zufahrtsbeschränkung, Fahrverbot, Barriere, etc.).

 

Gemeinderat Mägenwil



SeitenanfangGratulation an Olivia Nacht zum Europameistertitel im Rudern

Publikationsdatum: 03.10.2019

An den Europameisterschaften für Ruderinnen und Ruderer in der Alterskategorie U23 in Griechenland gewann Frau Olivia Nacht aus Mägenwil zusammen mit ihrer Tessiner Partnerin, Frau Chiara Cantoni, die Goldmedaille im leichten Doppelzweier.

Der Gemeinderat Mägenwil gratuliert Frau Nacht und ihrer Partnerin ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg und wird ihr bei Gelegenheit gerne noch persönlich zum Europameistertitel gratulieren.



SeitenanfangMitteilung des Gemeinderates Mgenwil

Publikationsdatum: 18.09.2019

Auf Grund der aktuellen Entwicklung in den letzten Tagen orientiert der Gemeinderat wie folgt:

 

Die Schulpflege hat den Gemeinderat anfangs September 2019 informiert, dass im Bereich der Doppelturnhalle eine Kamera installiert war. Die Kamera sei nachweisbar von einem Mitarbeiter der Gemeinde angebracht worden. Im Beisein der Kantonspolizei wurde die Kamera entfernt und in Gewahrsam genommen. Ein Bericht sei an die Staatsanwaltschaft eingereicht worden.

 

Gemäss Mitteilung der Schulpflege hat der betroffene Mitarbeiter nicht zum ersten Mal eine Überwachungskamera im Bereich der von ihm betreuten öffentlichen Gebäude installiert. Bereits 2014 hatte er eine solche im Aussenbereich des Kindergartens eingerichtet. Nach deren Entdeckung ist er von der Schulpflege gerügt worden und man hat ihm mitgeteilt, dass eine solche Installation künftig bewilligt werden muss.

 

Gestützt auf das neuerliche Vorkommnis hat die Schulpflege dem Gemeinderat mitgeteilt, dass sie und die Schulleitung jegliches Vertrauen in den betroffenen Mitarbeiter verloren hat. Die Schulpflege hat deshalb den Antrag gestellt, dem betroffenen Mitarbeiter auf den nächstmöglichen Termin zu kündigen und ihn bis dahin sofort freizustellen. Auf Grund des Vorfalls und zur Abklärung der genauen Umstände, hat der Gemeinderat als Anstellungsbehörde, den betroffenen Mitarbeiter am 4. September 2019 bis auf weiteres von der Arbeit freigestellt.

 

Die Installation einer Videokamera im Bereich der Doppelturnhalle ohne Einholung der notwendigen Bewilligung des Beauftragten für Öffentlichkeit und Datenschutz des Kantons Aargau und ohne Erlass des vorgeschriebenen Reglements, stellt eine Gesetzesverletzung dar. Das Vorgehen ist geeignet, das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Gemeinde und deren rechtmässiges Handeln zu beeinträchtigen sowie den Schulbetrieb zu stören. Darüber hat der Arbeitnehmer mutmasslich auch gegen eine Anordnung der Schulpflege verstossen.

 

Auf Grund dieser Ausgangslage hat der Gemeinderat am 16. September 2019 ein Disziplinarverfahren eröffnet. Die Einleitung eines solchen Verfahrens ist notwendig, um eine Disziplinarmassnahme aussprechen zu können und dem betroffenen Mitarbeiter das rechtliche Gehör zu gewähren. Die Durchführung eines Disziplinarverfahrens dient aber auch dazu, allfällige Forderungen des Arbeitnehmers gegenüber der Gemeinde abzuwehren. Weitere Informationen erfolgen zu gegebener Zeit.

 

Gemeinderat Mägenwil



SeitenanfangPersonelles

Publikationsdatum: 17.09.2019

Auf Grund eines Antrages der Schulpflege hat der Gemeinderat an der Sitzung vom 16. September 2019 beschlossen, gegen einen Mitarbeitenden der Gemeinde ein Disziplinarverfahren zu eröffnen und ihn bis auf Weiteres freizustellen.



SeitenanfangZurckschneiden von Bumen und Struchern

Publikationsdatum: 20.08.2019

Die Anwohner an öffentlichen Strassen, Wegen und Trottoirs werden ersucht, ihre Bäume und Sträucher bis spätestens Ende September 2019 vorschriftsgemäss zurückzuschneiden (§ 109 BauG).

 

Folgende Mindestvorschriften sind aus Sicherheitsgründen jederzeit einzuhalten:

 

Die Rückschnittarbeiten sind zwingend notwendig um

 

Sind diese Mindestvorschriften nicht eingehalten und ergibt sich aus diesem gesetzeswidrigen Zustand eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer, so kann die Gemeinde für die Durchsetzung der Anordnung sorgen (Werkeigentümerhaftpflicht Art. 58 OR).

 

Die Gemeindewerke Mägenwil-Wohlenschwil werden ab Anfang Oktober 2019 Kontrollen durchführen. Sie sind ab diesem Zeitpunkt berechtigt, in Gefahrenbereichen ins Strassen- und Gehweggebiet hinein wachsende Hecken und Sträucher sowie überhängende Äste unter Kostenfolge zurückzuschneiden (Art. 687 Abs. 1 ZGB).

Das Zurückschneiden erfolgt zu Lasten des Eigentümers. Für allfällige Schäden durch das Schneiden der Bäume und Pflanzen kann die Gemeinde nicht haftbar gemacht werden.

 

Der Gemeinderat dankt den Anwohnern, welche ihren Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten, im Namen der Fahrzeuglenker und Passanten bestens.

 

/_SYS_file/Bilder/Aktuelles/straeucher-1.JPG



Seitenanfangffentliche Ladestation fr Elektrofahrzeuge

Publikationsdatum: 08.04.2019

Um der Öffentlichkeit auf gemeindeeigenem Areal eine Elektroladestation anbieten zu können, hat der Gemeinderat auf Anfrage der Firma evpass AG, Le Mont-sur-Lausanne einen Parkplatz beim Mehrzweckgebäude für die Installation einer öffentlichen Ladestation für Elektrofahrzeuge zur Verfügung gestellt. Die entsprechenden Installationen werden im Verlaufe der nächsten Wochen ausgeführt.



SeitenanfangVoranzeige Gewerbeapro

Publikationsdatum: 14.06.2017

Der diesjährige Gewerbeapéro für die Mägenwiler Gewerbebetriebe findet am Freitag, 1. September 2017, ab 16.00 Uhr statt. Gastgeber werden dieses Jahr die Firmen Steffen Informatik AG und Waldspurger + Bühlmann AG sein.

 

Bitte notieren Sie sich den Termin bereits heute in Ihrer Agenda. Nähere Infos werden den Gewerbetreibenden in der zweiten Hälfte Juli mit der persönlichen Einladung bekanntgegeben.